Menu

 

Event-Recorder

Der Event-Recorder (Ereignis-Recorder) dient ähnlich einem Langzeit-EKG dem Auffinden von seltenen Herzrhythmusstörungen. Im Gegensatz zum Langzeit-EKG tragen Sie den Event-Recorder jedoch nicht nur 24 Stunden sondern mehrere Tage bei sich um ihn beim Auftreten von Herzrhythmusstörungen auf die Brust zu halten. Hierdurch kann man oft auch Rhythmusstörungen finden, die nur sehr selten auftreten.
Mittlerweile werden auch unter die Haut implantierbare Event-Recorder eingesetzt.

 

Die Geräte sind nicht größer als ein kleines Taschenmesser und können über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr jede Form von Rhythmusstörungen erfassen. Die Implantation erfolgt über einen "Knopflochhautschnitt" in örtlicher Betäubung.